Unwägbarkeiten mit Millionensummen

Friesenbrücke: Kosten für Bau-Varianten mit größerer Durchfahrt unsicher


Die Variante »Großer Scherzer« mit einer Spannweite von 65 Metern und einer Durchfahrtbreite von 56,50 Metern wäre eine der weltweit größten Roll-Klappbrücken. © Foto: Bahn AG
Die Variante »Großer Scherzer« mit einer Spannweite von 65 Metern und einer Durchfahrtbreite von 56,50 Metern wäre eine der weltweit größten Roll-Klappbrücken. © Foto: Bahn AG

Nach der Verschiebung des Gipfeltreffens zur Wiederherstellung der Friesenbrücke vom 21. Dezember auf den 23. Januar waren die Erwartungen groß. Doch ein Blick in die Präsentation der Deutschen Bahn, die der RZ vorliegt, offenbart erhebliche Unsicherheiten bei den Kostenberechnungen. Aus ...

RZ Kombi Angebot - Das iPad 10.2 9. Gen mit der digitalen Zeitung für 39 Euro monatlich - (Nur für Neukunden)