Feuerwehr holt Kleinkinder und Mutter aus Unfallwagen

Tier ausgewichen und mit Auto im Graben gelandet


Im Einsatz waren die Feuerwehren Leer-Loga und Kreisfeuerwehr mit einem Bergungskran, der Notarzt und der Rettungsdienst sowie die Polizei.  © Wolters
Im Einsatz waren die Feuerwehren Leer-Loga und Kreisfeuerwehr mit einem Bergungskran, der Notarzt und der Rettungsdienst sowie die Polizei. © Wolters

Nach einem Verkehrsunfall im Leeraner Ortsteil Nettelburg hat die Feuerwehr am Mittwochmittag eine 28-jährige Autofahrerin und ihre beiden einjährigen Kinder aus dem Unfallwagen befreit. Die Frau habe einen Armbruch erlitten, die Kinder seien äußerlich unverletzt geblieben, sagte Polizeisprecherin Svenia Temmen auf Anfrage der RZ. Wie die Frau seien vorsorglich auch die Kinder ins Krankenhaus gebracht worden.

Die 28-Jährige war gegen 12.30 Uhr mit Pkw auf der Nettelburger Straße in Richtung Ledabrücke unterwegs, als sie nach eigenen Angaben einem über die Fahrbahn laufenden Tier ausweichen wollte. Das Auto kam daraufhin in Höhe des Polderweges nach links von der Fahrbahn ab und landete in einem Graben. Die alarmierte Feuerwehr barg zunächst die beiden Kinder und dann die Frau aus dem Fahrzeug.