Emstunnel: Sperrung in beide Richtungen

Wartungsarbeiten: Nur ein Fahrstreifen pro Röhre frei


Kommende Woche finden Wartungsarbeiten im Emstunnel statt. © RZ-Archiv
Kommende Woche finden Wartungsarbeiten im Emstunnel statt. © RZ-Archiv

Auf der A31 ist im Bereich des Emstunnels in der kommenden Woche mit Verkehrseinschränkungen zu rechnen: Am Dienstag, 30. August, von 8 Uhr bis ca. 16 Uhr, ist eine Sperrung der Hauptfahrstreifen in beide Fahrtrichtungen erforderlich, sodass in den Tunnelröhren jeweils lediglich ein Fahrstreifen zur Verfügung steht.

Darauf weist die Autobahn GmbH, Niederlassung Nordwest, in einer Pressemitteilung hin. "Es finden turnusgemäße Wartungsarbeiten (Quartalswartung) an der technischen Ausstattung des Tunnels statt, um die fortlaufende Verkehrssicherheit aufrechterhalten zu können", heißt es darin. Parallel führt die Autobahnmeisterei Leer Reparatur- und Instandhaltungsarbeiten auf den gesperrten Fahrstreifen durch, um die  verkehrlichen Einschränkungen für die Nutzerinnen und Nutzer so gering wie möglich zu halten.

Die Außenstelle Oldenburg der Autobahn GmbH des Bundes bittet alle Verkehrsteilnehmenden um Verständnis für diese Maßnahmen und

Rücksichtnahme im Bereich des Emstunnels.