Biker schwer verletzt - Autofahrer flüchtet

Unfall in Rhauderfehn: Polizei sucht Zeugen


Der 36-jährige Motorradfahrer erlitt einen Schlüsselbeinbruch und diverse Prellungen. © Szyska (Symbolfoto)
Der 36-jährige Motorradfahrer erlitt einen Schlüsselbeinbruch und diverse Prellungen. © Szyska (Symbolfoto)

Einen Schlüsselbeinbruch und diverse Prellungen hat sich ein 36-jähriger Motorradfahrer am Mittwochabend bei einem Verkehrsunfall in Rhauderfehn zugezogen. Wie die Polizei heute mitteilte, war ein Autofahrer gegen 18.45 Uhr aus Ostrhauderfehn kommend auf dem Untenende unterwegs. Am Beginn der Straße wendete der Pkw-Fahrer, indem er die Querungshilfe in Anspruch nahm, und bog wieder in Richtung Ostrhauderfehn ab. Hierbei übersah er den Motorradfahrer. Um eine Kollision zu verhindern, trat der Biker auf die Bremse und stürzte. Der Autofahrer fuhr weiter, ohne sich um den schwerverletzten 36-Jährigen zu kümmern. Lebensgefahr besteht nach Angaben der Polizei nicht.

Da es nicht zum Zusammenstoß der Fahrzeuge kam, wurde der Pkw nicht beschädigt. Es soll sich um ein blaues Fahrzeug in der Größe eines VW Golf mit der Städtekennung LER- am Kennzeichen gehandelt haben. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Rhauderfehn oder Leer zu melden.