Titelbild
Ein 31-jähriger Rumäne fiel bei einer Bundespolizeikontrolle in Weener auf. Foto: Bundespolizei
RZ. Weener - 10. Januar 2022

Weiterfahrt kostete Rumänen 300 Euro

Per Haftbefehl gesucht

Die Bundespolizei hat am Samstag in der Mittagszeit an der Autobahn 31 bei Weener einen Autofahrer kontrolliert, der per Haftbefehl gesucht wurde.
Im Rahmen der grenzpolizeilichen Überwachung hatte eine Streife der Bundespolizei gegen 12.30 Uhr einen aus den Niederlanden eingereisten Pkw an der Anschlussstelle Weener angehalten und überprüft.
Bei der Überprüfung der Personalien im polizeilichen Fahndungssystem stellten die Beamten fest, dass der 31-jährige Rumäne von der Justiz mit Haftbefehl gesucht wurde. Der Mann war im April 2021 wegen eines Straßenverkehrsdeliktes verurteilt worden. Aus diesem Schuldspruch hatte er noch eine Geldstrafe von 300 Euro zu bezahlen, die er direkt bei den Beamten bezahlte.

Lese-Modus