Titelbild
Nach einem Benzindiebstahl konnte die niederländische Polizei den Täter kurz darauf stellen. Bundespolizei
RZ. Weener/Winschoten - 16. September 2021

34-Jähriger stiehlt 247 Liter Benzin in Weener

Mit seiner Beute in Kanistern kam er nicht besonders weit

Am Mittwoch um 9.33 Uhr kam es an einer Tankstelle an der Rathausstraße in Weener zu einem dreisten Fall von Tankbetrug durch einen 34-jährigen Niederländer. Durch einen grenzüberschreitenden Polizeieinsatz konnte der Täter schnell gefasst werden, ihn erwartet jetzt ein Strafverfahren.

Der Mann hatte auf dem Tankstellengelände einige Kanister mit insgesamt 247 Litern Benzin befüllt. Nach dem Tankvorgang verlud er den Kraftstoff im Wert von über 400 Euro in seinen Wagen und verließ die Tankstelle, ohne das Benzin zu bezahlen.

Die Polizei in Weener wurde alarmiert, die Polizisten gaben die Meldung mit Beschreibung des zur Tat genutzten niederländischen Fahrzeuges an die Kräfte des Grenzüberschreitenden Polizeiteams in Bad Nieuweschans in den Niederlanden weiter, das umgehend eine Nahbereichsfahndung im Grenzbereich der Niederlande einleitete.

Dort konnte das verdächtige Fahrzeug samt Fahrer 30 Minuten später im Bereich Winschoten angehalten und kontrolliert werden. Der Kraftstoff wurde nach niederländischen Recht vorerst sichergestellt, bis der Tatbetroffene den Gegenwert in bar bei der geschädigten Tankstelle bezahlt hatte. Trotz der nachträglichen Bezahlung des Kraftstoffes haben die eingesetzten Polizeibeamten den dringenden Verdacht aufgrund ihrer Ermittlungen, dass der Niederländer die Tankstelle bereits in Betrugsabsicht betreten habe. Daher muss der 34-jährige sich nun in einem Strafverfahren verantworten. 
Mit der Beladung seines Autos mit 247 Litern Benzin in Kanistern hat der Mann auch gegen geltendes Recht verstoßen. „In einem Fahrzeug dürfen bis zu 60 Liter mitgeführt werden. Vorausgesetzt, die Kanister entsprechen einer gültigen DIN-Norm, sind dicht, fest verschließbar und bruchsicher.“ Das teilte Svenia Temmen, Pressesprecherin der Polizeiinspektion Leer/Emden, auf RZ-Nachfrage mit. Dieser Verstoß werde mit im Strafverfahren, das gegen den Mann bereits läuft, berücksichtigt. "Er hat bei dem Diebstahl vorsätzlich gehandelt", so Temmen.

Lese-Modus