Dienstag, 27. Oktober 2020
Titelbild
Es gibt deutliche Brandspuren an diesem Buswartehäuschen. Feuerwehr
RZ. Aschendorf - 17. Oktober 2020

Brandserie geht weiter: Erneut Buswartehäuschen in Flammen

Feuerwehr geht von Brandstiftung aus - Polizei ermittelt

Gegen kurz nach 23 Uhr wurde die Feuerwehr Aschendorf in der vergangenen Nacht zu einem Einsatz gerufen: Die Einsatzmeldung ist für die Brandbekämpfer nicht die erste dieser Art: Dieses Mal brannte ein Buswartehäuschen an der Oldenburger Straße in Höhe Herbrum. Passanten hatten das Feuer bemerkt und die Feuerwehr alarmiert.

Nach Eintreffen der 15 Einsatzkräfte hatten die Passanten das Feuer bereits größtenteils gelöscht, nur noch kleinere Glutnester mussten durch die Feuerwehr gelöscht werden. Nach einer abschließenden Kontrolle konnten die Einsatzkräfte nach rund 30 Minuten wieder abrücken.

Für die Papenburger Feuerwehr wird indes immer klarer, dass ein Brandstifter im Stadtgebiet sein Unwesen zu treiben scheint: Nach zwei Schutzhütten in Aschendorf und einem Wartehäuschen am Obenender Splittingkanal ist es nun schon die vierte Schutzhütte, die innerhalb weniger Wochen in Brand geraten ist. Außerdem waren Anfang September zwei Altpapiertonnen auf bisher ungeklärte Weise in Brand geraten. Jedes Mal konnte die Feuerwehr die Brände schnell löschen, die Polizei ermittelt. Der entstandene Schaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei Papenburg unter Tel,. 04961-9260 entgegen.

Lese-Modus