Sonntag, 05. Juli 2020
Titelbild
So wie hier in Ochtelbur mussten sich die Feuerwehren im Kreis Aurich am Samstag um viele umgestürzte Bäume kümmern. Foto: Kreisfeuerwehr Aurich
RZ. Kreis aurich - 29. Juni 2020

Unwetter sorgte für viel Kleinholz

Auch im Kreis Aurich gab es am Wochenende diverse Einsätze

Auch im Landkreis Aurich hat das Unwetter am Samstag die Feuerwehren in Atem gehalten. Im Kreisfeuerwehrverband Aurich kam es zu insgesamt 19 Einsätzen.Schwerpunkt war der Bereich der Gemeinde Ihlow und der Stadt Aurich.

Entwurzelte Bäume und abgebrochene Äste waren hauptsächliche Gefahren, die beseitigt wurden. Allerdings musste auch Wasser von einer Straße geschafft werden. Gleich zu mehreren Sturmeinsätzen wurde die Feuerwehr Ochtelbur (Gemeinde Ihlow) am Samstag ab 15.58 Uhr alarmiert. Als erstes handelte es sich um eine Baumbeseitigung auf dem Münkeweg. Hier blockierte ein umgestürzter Baum beide Fahrspuren. Danach mussten sechs weitere Einsatzstellen angefahren werden. Der Bauhof der Gemeinde Ihlow unterstütze die Räumarbeiten.

Gegen 16 Uhr wurde die Feuerwehr Haxtum zu einem Sturmschaden in den Middelburger Weg alarmiert. Vor Ort war ein Ast aus einer Eiche gebrochen und drohte, auf die Straße zu fallen. Mit der angeforderten Drehleiter der Ortsfeuerwehr Aurich wurde die Gefahr beseitigt. Zeitgleich wurde die Besatzung des Tanklöschfahrzeugs in die Oldersumer Straße beordert. Dort war die Straße überflutet. Nach Öffnen der Schachtdeckel wurde auch hier Abhilfe geschaffen. Kurze Zeit später wurden zwei weitere Einsätze für die FeuerwehrHaxtum im Bereich Haxtumerfeld und in der Straße Westerkamp gemeldet. Zum einen war ein größerer Baum entwurzelt, der einen großen Krater am Strassenrand hinterließ. In der Straße Westerkamp wurden abgebrochene Äste über einem Gehweg entfernt.

Die Ortsfeuerwehr Riepe wurde um 16.10 Uhr zu einer Baumbeseitigung in den Grootlandweg alarmiert. Hier lag ein abgebrochener Baum nach einer kurzen, aber harten Sturmfront quer über der Straße. Dieser wurde mittels Kettensäge weitestgehend beseitigt.

Lese-Modus