Montag, 30. November 2020
Titelbild
Verstärke Kontrollen: Die Polizei achtet auf die Einhaltung der Anti-Corona-Maßnahmen. Hier sind Streifenwagen in der Leeraner Fußgängerzone unterwegs. Foto: Wolters
RZ/kah. Ostfriesland - 20. März 2020

Polizei räumt Insel von Urlaubern

Anti-Corona-Vorschriften: Zusätzliche Kräfte und Kontrollen

Die Polizei greift durch und macht Ernst bei der Ahndung von Verstößen gegen Corona-Auflagen: Auf Norderney werden jetzt zusätzliche Polizeikräfte eingesetzt, um die Räumung von Urlaubern voranzutreiben. Auch im Kreis Leer wird streng kontrolliert.

Wie berichtet, war in Allgemeinverfügungen unter anderem festgelegt worden, dass Urlauber und Touristen Ostfriesland in den nächsten Tagen verlassen müssen. Es ist eine von zahlreichen Maßnahmen, die seit rund einer Woche aktiviert worden, um eine Verbreitung des Coronavirus einzudämmen.

Da sich nach Auskunft der Inselgemeinde noch immer eine größere Anzahl von Touristen auf Norderney aufhält, wird die Polizeiinspektion Aurich/Wittmund die Polizeipräsenz auf der Insel deutlich erhöhen. Ab Sonntag wird es Kontrollen und Lautsprecherdurchsagen geben. Ab Montag werden die Zusatzkräfte Kontrollen im Bereich der Ferienwohnungen durchführen und bei Verstößen Strafanzeigen fertigen. Ebenfalls werden die Campingplätze ab Montag kontrolliert und unberechtigte Besucher gebeten werden, den Bereich zu verlassen.

Sowohl Vermieter als auch unberechtigte Touristen könnten sich ab Montag strafbar machen, wenn sie weiter dort verbleiben oder unberechtigte Personen beherbergen. Weiter hat die Polizei Informationen vorhanden, dass sich Personen mit falschen Bescheinigungen - oder als berechtigte Handwerker getarnt - Zutritt zu den Fähren verschafft haben könnten.

Auch die Polizeiinspektion Leer-Emden achtet verschärft auf die Einhaltung der Vorschriften. Heute wurde bei Kontrollen im Kreis Leer schon erster Verstoß festgestellt und geahndet. Daher appelliert die Polizeiinspektion Leer/Emden an die moralische Verantwortung aller Bürgerinnen und Bürger, sich an die Verfügungen des Landkreises Leer zu halten. Hierdurch kann jeder seinen Teil dazu beitragen, die ostfriesische Bevölkerung zu schützen.

Lese-Modus