Titelbild
Die Polizei bittet um Hinweise zu erneuten Diebstählen aus Autos im Rheiderland. Foto: Hanken
RZ. Rheiderland - 28. Januar 2020

Wieder Diebstähle aus Autos

Erneut Fälle im Rheiderland

Die Serie von Diebstählen aus abgestellten Autos hat sich fortgesetzt. Im Rheiderland kam es zu zwei neuen Fällen, in zwei weiteren Fällen flüchteten die Täter ohne Beute.

Wie die Polizei heute mitteilte, wurden zwischen Montagabend, gegen 18 Uhr, und Dienstagmorgen, gegen 7.45 Uhr, in Weener und Bunde die Seitenscheiben von drei Fahrzeugen eingeschlagen. In Bunde waren an der Straße »Zum Park« ein Mini Cooper und ein BMW betroffen. In beiden Fällen konnte aber kein Diebesgut erlangt werden. In Weener wurde ebenfalls ein Mini Cooper angegangen, aus diesem wurde eine Fahrradtasche entwendet. Die unbekannten Täter entfernten sich in allen Fällen unerkannt.

Ein weiterer Fall ereignete sich zwischen Montag, 21 Uhr, und dem heutigen Dienstag, 2.10 Uhr, auf einem Pendler-Parkplatz am Soltborger Kolk nahe des Emstunnels. Dort wurde eine Seitenscheibe eines VW Golf zerstört und das im Wagen zurückgelassene Portemonnaie gestohlen. An dem Pkw entstand ein Schaden im mittleren dreistelligen Euro-Bereich.

In allen Fällen hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber um Kontaktaufnahme. Darüber hinaus weist die Polizei noch einmal eindringlich darauf hin, dass in abgestellten, auch verschlossenen, Fahrzeugen keine Wertgegenstände, auch nicht verdeckt, zurückgelassen werden sollten.

Lese-Modus