Titelbild
In Emden ist von Polizeibeamten eine Autofahrerin aus Jemgum überprüft worden. Foto: RZ-Archiv
RZ. Emden - 26. Januar 2020

Jemgumerin flüchtet vor der Polizei

Autofahrerin aus dem Rheiderland sollte kontrolliert werden

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wollten Polizisten in der Martin-Faber-Straße in Emden eine 36-jährige Autofahrerin aus Jemgum kontrollieren. Das war nicht so einfach. Die Frau machte den Ordnungshütern das Leben schwer.

Zunächst ignorierte die Rheiderländerin das Anhaltesignal des Streifenwagens und versuchte, sich durch Davonfahren der Kontrolle zu entziehen. Anschließend stellte sie ihren Wagen in der Friedrich-Naumann-Straße ab und wollte zu Fuß flüchten. Die Polizeibeamten konnten sie jedoch einholen und überprüfen.

Es stellte sich dabei heraus, dass sie ihr Auto unter dem Einfluss von Alkohol geführt hatte. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,78 Promille.

Ein Verfahren wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit wurde eingeleitet, heißt es in der Mitteilung der Polizei.

Lese-Modus