Titelbild
Der Einsatz hielt die Feuerwehrleute bis in die frühen Morgenstunden auf Trab. Foto: Feuerwehr
RZ. Wittmund - 14. Januar 2022

Lagerhalle in Wittmund stand in Flammen

Am Donnerstagabend gegen 18.30 Uhr wurden die Ortsfeuerwehren Burhafe, Eggelingen, Wittmund und die Drohneneinheit der Kreisfeuerwehr Wittmund zu einem gemeldeten Brand einer Lagerhalle in Wittmund alarmiert. Als die Einsatzkräfte eintrafen, stand die Lagerhalle bereits in Vollbrand. Umgehend wurden zwei Riegelstellungen zu den benachbarten Industrie- und Wohngebäuden errichtet, sodass eine weitere Ausbreitung verhindert werden konnte, heißt es in einer Mitteilung der Feuerwehr.
Ein Innenangriff war aufgrund der Hallenbauweise, der auf dem Dach verbauten Photovoltaik-Anlage und der damit verbundenen Einsturzgefährdung nicht möglich, sodass parallele Außenangriffe mit vier C-Rohren und den beiden Drehleitern als Löschmaßnahmen durchgeführt wurden. Mithilfe der Drohne konnten Brandherde gezielt lokalisiert werden und direkt bekämpft werden.
Die Betriebsmittel zweier Unternehmen in der Halle, der damit einhergehenden Brandlast und der starken Verformung der Hallenkonstruktion erschwerten die Löscharbeiten der Einsatzkräfte, sodass erst gegen1 Uhr in der Nacht zu Freitag "Feuer aus" gemeldet werden konnte. Für die rund über 100 Einsatzkräfte dauert der Einsatz noch bis in die Morgenstunden des Freitags an, da noch eine Brandsicherheitswache aufrechterhalten wurde. Zur Brandursache kann gegenwärtig keine Aussage getroffen werden, die Polizei Aurich/Wittmund hat dazu die Ermittlungen aufgenommen.

Lese-Modus