Titelbild
Ab Mittwoch können nur noch Geimpfte, Genesene oder Getestete das Rathaus in Bunde betreten. Auch in Jemgum gilt dann die 3G-Regel. Archivfoto: Hoegen
RZ/hsz. Bunde/Jemgum - 23. November 2021

3G in Rathäusern

Regelung gilt ab Mittwoch

Wegen der aktuell stark steigenden Corona-Infektionslage führen die Gemeinden Bunde und Jemgum für den Zugang zum Rathaus die 3G-Regel ein. Ab Mittwoch können nur noch Geimpfte, Genesene oder Getestete das Rathaus betreten. Personen, die keinen Impfnachweis oder Genesenennachweis vorlegen können, brauchen einen offiziellen Testnachweis, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

Die bekannten Öffnungszeiten des Rathauses bleiben bestehen. Allerdings wird eine vorherige Terminvereinbarung empfohlen. Unter www.gemeinde-bunde.de/buergerservice/ansprechpartner finden Interessierte alle Kontaktdaten der Ansprechpartner.

Aufgrund aktuellen Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen müssen Besucher ihren Besuch im Rathaus registrieren. Es wird gebeten, hierfür die Luca-App oder die Corona-Warn-App zu nutzen. Auch eine schriftliche Registrierung ist möglich. Außerdem ist das Tragen einer medizinischen Maske für den Zugang zum Rathaus verpflichtend.

Auch im Rathaus in Jemgum gilt ab Mittwoch die 3G-Regel sowohl für das Personal als auch für Besucherinnen und Besucher, wie Bürgermeister Hans-Peter Heikens erklärte. Die Einhaltung werde kontrolliert. "Wir empfehlen Terminvereinbarungen", fügte Heikens hinzu.

Lese-Modus