Titelbild
Nachdem eine leblose Person in Ufernähe im Wasser entdeckt worden war, unterstützte die Aschendorfer Feuerwehr bei der Bergung Archiv
RZ. Aschendorf - 09. Juni 2021

Leiche aus See geborgen

Kritik an Gaffern und Schaulustigen

Im Aschendorfer See an der Straße „Ellerloh“ ist am Dienstagnachmittag von der Feuerwehr eine männliche Leiche geborgen worden.
Nachdem ein Angler, der am Morgen zu diesem Gewässer aufgebrochen war, nicht nach Hause zurückgekehrt war, machten sich Familienmitglieder auf die Suche.
Zeitgleich wurde auch die Feuerwehr an die Wasserstelle gerufen. Nachdem eine leblose Person in Ufernähe im Wasser entdeckt worden war, unterstützte die Aschendorfer Feuerwehr  bei der Bergung . Die zeitgleich mit alarmierte Tauchergruppe der Ortsfeuerwehr vom Papenburger Obenende konnte ihren Einsatz hingegen abbrechen.
Zur Todesursache konnten Polizei und Rettungsdienst am Nachmittag keine Auskunft geben, ein medizinischer Notfall wird nicht ausgeschlossen, heißt es in einer Mitteilung.
Ein besonderes Ärgernis bei diesem Einsatz stellten Schaulustige und Gaffer dar: Teilweise mit Ferngläsern ausgestattet, versuchten neugierige Passanten, hinter der eingerichteten Absperrung einen Blick auf die Einsatzstelle zu bekommen, die Polizei nahm hier Personalien auf.

Lese-Modus