Sonntag, 17. Januar 2021
Titelbild
Der Landkreis Leer meldet zwei weitere Todesfälle in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion. Foto: Pixabay
RZ. Ostfriesland/Papenburg - 13. Januar 2021

Zwei Corona-Tote im Landkreis Leer

Bisher 56 Todesopfer in Ostfriesland

Der Landkreis Leer hat heute zwei neue Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gemeldet. Auch in Papenburg gibt es einen weiteren Corona-Toten.

Ein 47-jähriger Mann und ein 62-jähriger Mann aus dem Kreisgebiet sind, wie die Kreisverwaltung mitteilt, an den Folgen der Infektion gestorben. Beide hatten Vorerkrankungen.

Es gibt aktuell 1389 bestätigte Corona-Fälle auf dem Gebiet des Landkreises, zwölf mehr als am Dienstag. Einen neuen Fall gab es heute im Rheiderland, und zwar in Weener.

Mittlerweile sind im Landkreis Leer 16 Menschen an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben, der Landkreis Aurich verzeichnet 23 Todesopfer, der Landkreis Wittmund zwölf, die Stadt Emden fünf. Damit sind es 56 Corona-Tote in Ostfriesland. In der Stadt Papenburg gibt es mittlerweile sieben Corona-Tote.

Der Inzidenzwert, der die Neuinfektionen der vergangenen sieben Tage widerspiegelt, gerechnet auf 100.000 Einwohner, sank in Leer heute wieder unter die Grenze von 100 und liegt derzeit bei 87,8.

Der Landkreis Aurich liegt mit 79,6 knapp unter diesem Wert, im Landkreis Wittmund ist die Inzidenz mit 149,3 ungleich höher. In Emden lag dieser Wert am Dienstag bei 58.

Lese-Modus