Donnerstag, 27. Februar 2020
Titelbild
Die Wasserschutzpolizei hat einen stark betrunkenen Schiffsführer, der mit einem Kutter und Ausflüglern unterwegs hat, gestoppt und den Mann aus dem Verkehr gezogen. Foto: Archiv
RZ. Emden - 30. Juli 2019

Polizei stoppt Ausflugsschiff zwischen Baltrum und Langeoog

Kutter-Kapitän mit 1,97 Promille intus

Heute hat die Wasserschutzpolizei Emden im Fahrwasser zwischen den Inseln Baltrum und Langeoog ein Ausflugschiff, es handelt sich um einen Fischkutter, mit Anglern an Bord angehalten und kontrolliert. Durch »deutlichen Alkoholgeruch« fiel dabei der Schiffsführer auf.

Ein freiwillig angebotener Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von 1.97 Promille; erlaubt sind bei solch angebotenen Fahrten 0,0 Promille. Da der Schiffsführer sein Fahrzeug mit den Gästen an Bord nicht mehr selber in den Hafen von Bensersiel lenken durfte, begleiteten die eingesetzten Beamten die Fahrt an Bord des Fischkutters. Nach Ankunft im Hafen von Bensersiel übernahmen Beamte der Wasserschutzpolizei Wilhelmshaven den Schiffsführer. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und ein Verfahren wegen der Trunkenheitsfahrt im Schiffsverkehr eingeleitet. Weiterhin hatte der Schiffsführer im Rahmen der Angelfahrt mehr Passagiere an Bord genommen als es erlaubt gewesen war; ein entsprechendes Ordnungswidrigkeitenverfahren wird separat eingeleitet.

Lese-Modus