Donnerstag, 20. Juni 2019
Titelbild
Ein 16-Jähriger hat sich gestern Abend in Leer mit der Polizei eine Verfolgungsjagd geliefert. Foto: pixabay
RZ. Leer - 11. Juni 2019

Beamte stoppen 16-Jährigen erst nach einer Verfolgungsjagd in Leer

Rollerfahrer flüchtet vor Polizei

Polizisten haben sich gestern Abend mit einem 16-jährigen Rollerfahrer eine Verfolgungsjagd geliefert. Der jugendliche Zweiradfahrer war mit seinem Fahrzeug im Leeraner Stadtgebiet unterwegs und missachtete die Anhalte­signale eines Streifenwagens.

Wie die Polizei heute mitteilte, wollten die Beamten den Rollerfahrer gestern Abend gegen 17.30 Uhr kontrollieren. Als die Beamten zum Überholen ansetzten, lenkte der Jugendliche sein Zweirad gegen den Streifenwagen, sodass es zu einer leichten Berührung kam. »In der Nüttermoorer Straße gelang es den Beamten, den Roller zu überholen und den Streifenwagen abzubremsen« heißt es in der Mitteilung.

Der 16-Jährige versuchte noch, über den Grünstreifen neben der Fahrbahn an dem haltenden Streifenwagen vorbeizufahren. Dabei touchierte der Jugendliche den Streifenwagen und kam mit seinem Zweirad zu Fall. Sowohl der Jugendliche als auch die Polizeibeamten blieben bei diesem Vorfall unverletzt.

An dem Streifenwagen und dem Roller waren Sachschäden entstanden.

Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren gegen den Jugendlichen ein. Er ist nicht im Besitz der für das Führen des Rollers erforderlichen Fahrerlaubnis.

Lese-Modus