Mittwoch, 19. Juni 2019
Titelbild
Eine 81-jährige Frau wurde mit Hilfe einer Drohne und eines Hubschraubers gesucht. Die desorientierte Seniorin hatte am Dienstagmittag das Klinikum in Leer verlassen und war als vermisst gemeldet worden. In Leer wurde sie in den Abendstunden wohlbehalten angetroffen. Symbolfoto: Hanken
RZ. Emden/Leer - 22. Mai 2019

Suchaktion nach desorientierter Seniorin mit Drohne und Hubschrauber

In Emden vermisst - in Leer aufgetaucht

Mit zahlreichen Einsatzkräften und einem Hubschrauber hat die Polizei gestern nach einer Seniorin gesucht, die in Emden als vermisst gemeldet worden war. Die 81-jährige Frau wurde letztlich in Leer wohlbehalten angetroffen.

Wie die Polizei heute mitteilte, war gegen 12.50 Uhr die Meldung eingegangen, dass die desorientierte Patientin das Klinikum Emden verlassen hatte. Umgehend leitete die Polizei erste Suchmaßnahmen ein. Unterstützende Kräfte der Feuerwehr nutzten eine Drohne, um das Gelände im Bereich des Klinikums abzusuchen. Danach kam auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz.

Die Polizei bekam schließlich Hinweise darauf, dass die 81-Jährige mit öffentlichen Verkehrsmitteln das Emder Stadtgebiet verlassen haben könnte. Diese Hinweise bestätigten sich, als die Einsatzkräfte die Frau in den Abendstunden gegen 21.30 Uhr wohlbehalten im Leeraner Stadtgebiet antrafen. Der Rettungsdienst brachte die Frau zurück ins Emder Klinikum.

Lese-Modus