Sonntag, 21. Juli 2019
Titelbild
Das verletzte Kind wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Symbolfoto: Pixabay
RZ. Leer - 14. Mai 2019

Kind bei Verkehrsunfall auf der Bremer Straße in Leer leicht verletzt

Dreijähriger auf Rad von Auto erfasst

Bei einem Verkehrsunfall in Leer hat sich ein dreijähriges Kind leichte Verletzungen zugezogen. Wie die Polizei heute mitteilte, ereignete sich der Unfall gestern Mittag gegen 12.20 Uhr in der Bremer Straße, die der kleine Junge mit seinem Fahrrad und in Begleitung seiner Eltern überqueren wollte.

Aufgrund eines Staus auf dem Fahrstreifen in Richtung Hauptstraße querte der Junge die Fahrbahn zwischen zwei im Stau stehenden Fahrzeugen. Eine 40-jährige Leeranerin befuhr mit ihrem Pkw die Bremer Straße in Richtung Mühlenstraße, als das Kind mit dem Fahrrad zwischen den beiden stehenden Fahrzeugen hervorfuhr, um den Fahrstreifen der Leeranerin zu überqueren. Trotz eingeleiteter Bremsung der Autofahrerin und Rufen der Eltern an ihren Sohn konnte ein Zusammenstoß nicht mehr vermieden werden.

Der Dreijährige erlitt leichte Verletzungen und wurde mit dem Rettungswagen in eine Krankenhaus gebracht. Die Autofahrerin blieb unverletzt. Sowohl am Pkw als auch am Fahrrad entstand Sachschaden.

Lese-Modus