Montag, 10. Dezember 2018
Titelbild
Das Landgericht Aurich wird ab dem 23. Oktober gegen sechs Angeklagte wegen schweren Raubes und Mord beziehungsweise Beihilfe zum Mord verhandeln. Foto: Archiv
RZ. Aurich - 10. Oktober 2018

Sechs Angeklagte in Aurich

Mordprozess läuft ab dem 23. Oktober

Am 23. Oktober beginnt vor der 1. Großen Jugendkammer des Landgerichts Aurich das Verfahren gegen sechs Angeklagte wegen des Tatvorwurfs des schweren Raubes und des Mordes beziehungsweise der Beihilfe hierzu. Das teilte die Auricher Staatsanwaltschaft heute mit.

Mit der Anklageschrift der Staatsanwaltschaft Aurich vom 2. August diesen Jahres wird dem 21-jährigen sowie dem 46-jährigen Angeklagten zur Last gelegt, in der Wohnung einer der weiteren Tatbeteiligten auf das 62-jährige Opfer eingeschlagen zu haben, um an dessen EC-Karte beziehungsweise die Geheimnummer (PIN) zu kommen. Laut Anklageschrift sei das Opfer infolge vielfacher intensiver Gewalteinwirkung gegen unterschiedliche Körperregionen verstorben und anschließend in die Wohnung des Opfers gebracht und dort in die Badewanne gelegt worden.

Gegen diese beiden Angeklagten wird der Tatvorwurf des schweren Raubes in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung sowie des Mordes erhoben.

Zwei weitere Männer im Alter von 19 und 37 Jahren sowie zwei Frauen im Alter von 31 und 40 Jahren sollen bei diesen Taten Beihilfe geleistet haben.

Die beiden Hauptangeklagten sowie der 19-jährige Mitangeklagte befinden sich in Untersuchungshaft.

Aufgrund des Alters der 21- beziehungsweise 19-jährigen Angeklagten ist die Anklage vor der Jugendkammer als Schwurgerichtskammer erhoben worden. Mit Beschluss vom 26. September hat die 1. Große Jugendkammer die Anklage zur Hauptverhandlung zugelassen und das Hauptverfahren eröffnet. Die Verhandlung findet unter Vorsitz des Vizepräsidenten des Landgerichts, Jan Heinemeier, statt. Sie beginnt am 23. Oktober um 14 Uhr im Saal 3 des Landgerichts Aurich. Die nächsten Fortsetzungstermine sind am 29. Oktober, 9 Uhr und am 1. November, 11 Uhr. Es sind neun weitere Termine bis Dezember dieses Jahres angesetzt.

Lese-Modus