Freitag, 16. November 2018
Titelbild
In Ihrhove sind am Sonntagvormittag drei Giftköder entdeckt worden. Die Wurststücke waren mit Rattengift gefüllt. Foto: Polizei
RZ. Ihrhove - 24. Juli 2018

Vorfall in Ihrhove gemeldet - Polizei rät Hundebesitzer zur Vorsicht

Drei Wurststücke mit Rattengift gefüllt

Auf einem Geh- und Radweg beim Combi-Markt in Ihrhove sind von noch unbekannten Tätern Giftköder ausgelegt worden. Polizisten entdeckten am Sonntagvormittag drei Wurststückchen, die mit einer blauen Substanz gefüllt waren. Die Beamten vermuten, dass die vermeintlich harmlos aussehenden Wurststücke für Hunde bestimmt waren.

Die Beamten gehen davon aus, dass es sich um zerkleinerte Rattengift-Pellets handelt. Hinweise zum Verursacher und dessen Motiv liegen nicht vor. Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren ein und stellten das mutmaßliche Rattengift sicher. Die Ermittlungen dauern an.

Die Polizei rät Bürgern, die sich auf dem Geh- und Radweg und auch im umliegenden Bereich aufhalten, zur erhöhten Vorsicht. »Rattengift kann sowohl für Menschen als auch für Tiere sehr giftig sein. Personen, die einen solchen Giftköder auffinden, sollten diesen vor Ort belassen und die Polizei informieren«, heißt es in einer Mitteilung. Zeugen oder Hinweisgeber zu diesem Fall werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Lese-Modus