Freitag, 19. Oktober 2018
Titelbild
In der Zwischendecke im Obergeschoss eines Gebäudes in Hollen (Uplengen) hat es gebrannt - offenbar wurde der Brand durch einen Trafo verursacht, mit dem Halogen-Spots betrieben werden. Foto: Feuerwehr
RZ. Hollen - 12. Januar 2018

Vermutlich durch Trafo von Halogen-Spots verursacht

Brand in der Zwischendecke

Vermutlich durch einen defekten Trafo für Halogen-Spots ist am Donnerstagabend ein Brand in einer vertäfelten Zwischendecke eines Gebäudes in Hollen (Uplengen) entstanden. Nach Angaben der Kreisfeuerwehr konnte Schlimmeres nur durch erste Löschversuche von Anwesenden verhindert werden. In dem Gebäude der Gemeinde sind im Erdgeschoss der Kindergarten und im Obergeschoss ein Probenraum des Flötenorchesters »Da Capo« untergebracht.

Die Decke in dem betroffenen Raum im Obergeschoss bemerkten Anwesende gegen 17.46 Uhr den Brand. Sie setzten sofort einen Notruf ab und begannen mit einem Feuerlöscher mit ersten Löschmaßnahmen.

Die Regionalleitstelle alarmierte zunächst die Feuerwehren aus Hollen sowie Nord- und Südgeorgsfehn. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war noch eine starke Rauchentwicklung in der Decke festzustellen. Die Feuerwehr musste einen Teil der Decke öffnen, um an darunter liegende Glutnester zu gelangen. Später wurde die Feuerwehr Remels mit der Wärmebildkamera und einem Lüfter nachgefordert.

Die Räumlichkeiten wurden vom Rauch befreit und die letzten Glutnester abgelöscht. Das Ausmaß der Brandausbreitung in der Decke zeigt nach Angaben der Kreisfeuerwehr, dass vermutlich nur durch das schnelle Eingreifen mit dem Feuerlöscher ein größerer Brand verhindert werden konnte. Die Feuerwehren konnten nach rund eineinhalb Stunde wieder einrücken.

Lese-Modus