Sonntag, 17. Dezember 2017
Titelbild
RZ. Papenburg - 07. Dezember 2017

An Ampel angefahren

Kind bei Unfall schwer verletzt

Ein sechsjährige Junge ist am Mittwochabend bei einem Verkehrsunfall in Papenburg schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt worden.

Nach Polizeiangaben war eine 51-jährige Frau aus Aschendorf gegen 18.10 Uhr mit ihrem Daihatsu auf der Friederikenstraße in Richtung Papenburg unterwegs. An einer Fußgängerampel überquerte das Kind zeitgleich die Fahrbahn in Richtung Rheiderlandstraße. Der Sechsjährige wurde vom Auto erfasst und stürzte auf die Straße. Er musste laut Polizei mit schweren, nicht aber wie zunächst befürchtet, lebensgefährlichen Verletzungen, ins Krankenhaus eingeliefert werden.

»Bislang ist unklar, ob die Ampel für Autofahrerin oder für den kleinen Jungen auf Rot stand«, so die Polizei. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Das unfallbeteiligte Auto wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Osnabrück beschlagnahmt.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04961-9260 bei der Dienststelle in Papenburg zu melden.

Lese-Modus