• Tischlerei Johannes Baartz
  • Fliesenleger Andreas Barten
  • Friesisches Ofenhaus Büttgen
  • Buntjer
  • Bauunternehmen Smidt/Frieling
  • Trockenbau Heijenga
  • Hesse Baustoffe + Holz + Baumarkt
  • Jürrens Haustechnik GmbH & CO.KG
  • Architekturbüro  Wilhelm Lienstromberg
  • Farbenhaus Meijer
  • Nimpsch Baggerbetrieb
  • Küchen Ruberg GmbH & Co. KG
  • WD Silikon Fugen & Handel
Montag, 25. September 2017
Titelbild
Mit einem Gartenschlauch hatten die Anwohner das Feuer unter Kontrolle gebracht bis die Feuerwehr eintraf. Foto: Muising
RZ. Leer - 17. Juli 2017

Anwohner konnten weitere Ausbreitung verhindern

Heckenbrand taucht Altstadt in Rauch

Am Montagmittag ist es hinter einem Haus an der Brunnenstraße in Leer zu einem Heckenbrand gekommen. Eine große Tuja-Hecke stand in Flammen. Die Rauch­entwicklung war immens und zog bis über den Hafen.

Wenige Minuten nachdem die Anwohner die Feuerwehr gerufen hatten, waren die ersten Einsatzkräfte vor Ort. Ein Anwohner hatte das Feuer schon mit einem Gartenschlauch unter Kontrolle gebracht und eine weitere Ausbreitung damit verhindert. Die Feuerwehr übernahm die restlichen Löscharbeiten.

Auf einer Länge von rund drei Metern wurde die Hecke vollständig zerstört. Auslöser für den Brand war der Einsatz eines Gasbrenners, um Unkraut auf den Pflasterflächen vor der Hecke zu entfernen. »Der Anwohner hatte wohl die extreme Hitzeausbreitung am Brennerkopf unterschätzt und damit versehentlich die Hecke in Brand gesteckt«, so die Feuerwehr Leer in einer Mitteilung.

Nach einer halben Stunde war das Feuer vollständig gelöscht und der Einsatz wieder beendet.

Lese-Modus