Samstag, 19. August 2017
Titelbild
Ein Bild der Zerstörung bot sich den Einsatzkräften vor Ort. Foto: Klemmer
RZ. Detern - 18. Juni 2017

Haus schwer beschädigt -Drei Autos in Detern zerstört - Brandstiftung?

Brennendes Auto: Haus in Flammen

Ein brennendes Auto in einem Carport an der Ahornstraße in Detern hat in der Nacht zum Sonntag ein Feuer ausgelöst, das ein Haus schwer beschädigt hat und auch das Nachbarhaus in Mitleidenschaft gezogen hat. Auch zwei weitere Autos in einem benachbarten Carport wurden durch die Flammen zerstört. »Die Brandursache steht noch nicht fest, eine Brandstiftung kann jedoch nicht ausgeschlossen werden«, so die Polizei.

Um 2.44 Uhr erhielt die Kooperative Regionalleitstelle Ostfriesland über den Notruf die Mitteilung, dass in der Ahornstraße ein, unter einem Carport abgestellter, Wagen in Brand geraten sei. Beim Eintreffen der Feuerwehr sowie der Polizei war das Feuer bereits auf den Carport, einen benachbarten Carport und dort abgestellte weitere zwei Autos übergegriffen. »Die Flammen breiteten sich rasend schnell aus«, so die Feuerwehr in ihrem Bericht.

Das Feuer griff auf den Dachstuhl des Hauses am Brandentstehungsort über und auch das benachbarte Haus wurde die Hitzeeinwirkung in Mitleidenschaft gezogen.

Bereits am 26. Mai hat an der gleichen Adresse an der Ahornstraße in Detern bereits ein Auto gebrannt, hierbei ist nach Mitteilung der Polizei im Rahmen der Ursachenermittlung ein technischer Defekt festgestellt worden.

Die Feuerwehr war mit sieben Einsatzfahrzeugen und etwa 45 Einsatzkräften vor Ort. Menschen wurden nicht verletzt. Die Summe aller Sachschäden siedelt die Polizei im »unteren sechstelligen« Bereich an. Der Brandort wurde, so die Feuerwehr, für weitere Untersuchungen zunächst beschlagnahmt. Der Einsatz der Feuerwehren Stickhausen-Velde, Filsum und Amdorf-Neuburg dauerte bis 8 Uhr am Sonntagmorgen.

Lese-Modus