Titelbild
Gegen eine 92-Jährige aus Bunde, die die Polizei in Leer anhielt, läuft jetzt ein Strafverfahren wegen Verkehrsgefährdung.
Foto: Archiv
RZ. Leer/bunde - 20. Juli 2021

92-Jährige gefährdet sich und andere

Bunderin will Sattelzug überholen

Am Montag gegen 14 Uhr kam es zur einer Gefährdung des Straßenverkehrs auf der Emsstraße. Eine 92-jährige Frau aus Bunde befuhr die Emsstraße (Bundesstraße 436) in Richtung Leer. Um einen vor ihr fahrenden Sattelzug zu überholen, scherte die Frau aus und versuchte diesen laut Polizei »mit sehr mäßiger Geschwindigkeit« zu überholen.
Ein entgegenkommender Wagen und eine dahinter fahrende Streifenwagenbesatzung der Autobahnpolizei Leer mussten die Geschwindigkeit von Tempo 80 auf nahezu zehn Stundenkilometer verringern und auf den Grünstreifen ausweichen, um einen Frontalzusammenstoß mit dem Auto der 92-Jährigen zu verhindern. Auch der noch unbekannte Fahrer der Sattelzugmaschine reduzierte seinen Geschwindigkeit, um ein Einscheren des Autos zu ermöglichen.
Die Polizei sucht dringend Zeugen des Vorfalles, insbesondere den Fahrer der Sattelzugmaschine und den Fahrer des in Richtung in Weener fahrenden Autos. Gegenüber der Polizei zeigte sich die 92-Jährige resolut und verwies auf eine gegenseitige Rücksichtnahme im Straßenverkehr. Sie muss sich nun in einem Strafverfahren verantworten.

Lese-Modus