Titelbild
Ein 24-jähriger Leeraner bedrohte und beleidigte Polizisten und versuchte, einen Beamten mit Tritten zu verletzen. Symbolfoto: Pixabay
RZ. Leer - 09. Juli 2021

Polizei setzt Pfefferspray gegen Randalierer ein

24-jähriger Leeraner droht und tritt

Erst nach dem Einsatz von Pfefferspray konnten Polizeibeamte am Donnerstagabend in Leer einen 24-jährigen Randalierer zur Räson bringen.

Wie die Polizei heute mitteilte, war es gegen 20.30 Uhr im Mittelweg zu einer Sachbeschädigung gekommen. Der 24-jährige Leeraner hatte selbst die Polizei gerufen und angegeben, eine Haustür beschädigt zu haben. Auf die eintreffenden Beamten reagierte der Mann sofort aggressiv. Nachdem er mit Hilfe von Pfefferspray überwältigt wurde, bedrohte und beleidigte er die Einsatzkräfte. Während des Transports zum Gewahrsam versuchte er dann, einen Polizeibeamten durch Tritte zu verletzen.

Weil sich der 24-Jährige selbst an der Hand verletzt hatte, musste er medizinisch versorgt werden. Weiterhin ergab eine Überprüfung, dass er stark alkoholisiert war. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. 

Lese-Modus