Dienstag, 01. Dezember 2020
Titelbild
Der Polizei ging in Leer ein 34-Jähriger ins Netz, der offenbar mit einem gefälschten ukrainischen Führerschein unterwegs war. Symbolfoto: Pixabay
RZ. Leer - 20. November 2020

Mit gefälschtem Führerschein in Leer unterwegs

Ein Autofahrer legte der Polizei Leer am Donnerstagabend im Rahmen einer verdachtsunabhängigen Verkehrskontrolle im Stadtgebiet einen gefälschten Führerschein vor. Das teilte die Polizei jetzt mit.

Dem Dokument, welches eine ukrainische Fahrerlaubnis darstellen sollte, fehlten zwingend erforderliche Prüfmerkmale. Daher besteht der Verdacht, dass der 34-jährige Mann mit Wohnsitz in Leer mit einem gefälschten Dokument den Besitz einer Fahrerlaubnis vortäuschen wollte, die tatsächlich nicht besteht. Das Dokument wurde sichergestellt und wird im Nachgang noch einer genauen Dokumentenprüfung unterzogen.

Lese-Modus