Titelbild
Drei beteiligte Fahrzeuge, 20.000 Euro Sachschaden, für die Polizei gab es einige Arbeit bei der Unfallaufnahme. Zum Glück wurde niemand verletzt. Foto: Pixabay
RZ. Leer - 08. Januar 2022

Auto rast 100 Meter unkontrolliert über die Straße

83-Jährige verunglückt in Leer - Zum Glück wird niemand verletzt

Die Unfallschäden sind hoch, aber es gab keine Verletzten. Eine 83-Jährige fuhr ihren eigenen Wagen und einen geparkten Ford zu Schrott.
Um kurz nach 14.30 Uhr musste ein 60-jähriger Autofahrer aus Westerstede mit seinem Fiat verkehrsbedingt am Kreisel vor dem Bahnhof vom Zentralen Omnibusbahnhof aus kommend warten.
Hinter ihm stand eine 83-jährige Leeranerin mit ihrem VW Golf. Plötzlich fuhr die Frau vorwärts auf das Heck des Fiat auf, setzte ihren Wagen mit Automatik-Getriebe mit hoher Geschwindigkeit rückwärts, kollidierte mit einem in einer Parkbucht abgestellten Ford und kam nach etwa 100 Metern an einer Bushaltestelle zum Stehen.
Alle Beteiligten blieben unverletzt. Der geparkte Ford und der Golf der Unfallverursacherin sind als Totalschäden einzustufen. Der Fiat und die Bushaltestelle wurden beschädigt. Der Gesamtschaden des Unfalls wird von der Polizei auf etwa 20.000 Euro geschätzt.

 

 

Lese-Modus