Titelbild
Dem 30-Jährigen wurde bereits vor einigen Monaten der Führerschein entzogen. Archiv
RZ. Leer - 08. Juni 2021

Auf Drogen und ohne Führerschein unterwegs

Der Polizei ging am Montagnachmittag gegen 15.25 Uhr in der Friesenstraße in Leer ein 30-jähriger Autofahrer ins Netz, der unter Drogeneinfluss im Straßenverkehr unterwegs war. Wie die Polizei weiter mitteilt, konnte der Mann im Rahmen der Kontrolle keine gültige Fahrerlaubnis vorlegen, behauptete aber trotzdem, im Besitz einer solchen zu sein. Eine vor Ort durchgeführte Anfrage bei dem "Grenzüberschreitenden Polizeiteam Bad Nieuweschans" ergab, dass dem Mann bereits vor einigen Monaten die Fahrerlaubnis entzogen worden war.
Nachdem der 30-Jährige zudem im Rahmen der Kontrolle körperliche Auffälligkeiten zeigte, wurde eine Überprüfung bezüglich des Konsums von Betäubungsmitteln durchgeführt, welche ein positives Ergebnis zeigte. Dem Mann, der sich nun in einem Strafverfahren verantworten muss, wurde die Weiterfahrt untersagt. Zudem wurde der Fahrzeugschlüssel sichergestellt und später an eine berechtigte Person mit gültiger Fahrerlaubnis ausgehändigt.

Lese-Modus