Titelbild
Die Bingumer Feuerwehr brachte den Fahrzeugbrand im Tunnel schnell unter Kontrolle. Foto: Kreisfeuerwehr
RZ. Soltborg - 26. Juli 2021

Brennendes Auto im Emstunnel

Insassen bringen sich rechtzeitig in Sicherheit

Am Sonntagabend ist es in der Nordröhre des Emstunnels zu einem Pkw-Brand gekommen. Ein VW Caddy fing während der Fahrt durch den Tunnel plötzlich an zu brennen. Die Insassen konnten den Wagen rechtzeitig verlassen, so die Kreisfeuerwehr in einer Mitteilung.
Sofort wurde eine Vollsperrung der A31 in beide Fahrtrichtungen eingeleitet und die Feuerwehren aus Leer, Bingum, Holtgaste und Jemgum alarmiert.
Die erste Erkundung wurde durch die Feuerwehr Bingum durch die Südröhre durchgeführt. Im Bereich der Brandstelle gingen die Einsatzkräfte dann durch die Fluchttür zum brennenden Pkw vor. Der Motorraum des Caddy stand in Vollbrand und das Feuer dehnte sich bereits auf die Fahrgastzelle aus. Mit dem Schnellangriff konnte ein Trupp unter Atemschutz das Feuer dann schnell bekämpfen.
Nach etwa einer halben Stunde war das Feuer gelöscht. Weitere nachgerückte Kräfte brauchten nicht mehr eingesetzt werden. Die Insassen des Wagens wurden durch die Polizei gleich zu Beginn des Einsatzes aus dem Tunnel gebracht. Verletzt wurde niemand.
Nach etwa einer Stunde konnte der Verkehr in der Südröhre wieder fließen. Die Nordröhre bleibt bis zu einer Überprüfung vorübergehen noch gesperrt.

Lese-Modus