Donnerstag, 24. September 2020
Titelbild
Nach einem Unfall auf der Autobahn 31 sucht die Polizei nach Zeugen. Foto: RZ-Archiv
RZ. Bunde - 15. September 2020

Mehrmals gegen Leitplanke geprallt

Polizei sucht nach Unfallflucht auf der Autobahn 31 nach Zeugen

Auf der Autobahn 31 zwischen den Anschlussstellen Papenburg und Dreieck Bunde in Fahrtrichtung Leer hat sich gestern Nachmittag ein Unfall mit Fahrerflucht ereignet.

Nach derzeitigen Informationen der Polizei befuhr ein Wohnmobil die A 31 und wechselte von dem Haupt- auf den Überholfahrstreifen, ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten, um letztlich einen Lastwagen zu überholen.

Ein 63-jähriger Mann aus Hagen fuhr zu diesem Zeitpunkt mit seinem Hyundai Kona ebenfalls auf dem Überholfahrstreifen und musste aufgrund des Ausscherens des Wohnmobils stark abbremsen, um eine Kollision zu vermeiden.

In der Folge verlor der Fahrzeugführer die Kon­trolle über seinen Hyundai und prallte mehrmals gegen die Leitplanke. »Leicht verletzt wurde der Mann in ein Krankenhaus gefahren«, teilte die Polizei mit.

Die Polizei sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu diesem Unfall, bzw. dem Wohnmobil machen können. Hinweise nimmt die Autobahnpolizei in Leer entgegen.

Lese-Modus