Samstag, 04. April 2020
Titelbild
Die Bundespolizei hat heute im Gewerbegebiet Bunde-West bei der Kontrolle eines Busses einen 26-Jährigen verhaftet, nach dem gefahndet wurde. Foto: Archiv
RZ. Bunde - 12. Februar 2020

Drogenhandel? 26-Jähriger in Haft

Polizei vollstreckt Haftbefehl in Bunde

Die Bundespolizei hat heute Vormittag im Gewerbegebiet Bunde-West einen 26-Jährigen bei der Einreise mit dem Bus nach Deutschland verhaftet. Gegen den Mann lag ein Untersuchungshaftbefehl wegen Drogenhandels vor.

Im Rahmen der verstärkten grenzpolizeilichen Überwachung hatten die Bundespolizisten gegen 10.20 Uhr einen international verkehrenden Fernreisebus im Gewerbegebiet Bunde-West gestoppt und die Fahrgäste überprüft.

Bei der Kontrolle der Personalien des 26-jährigen Irakers stellten die Beamten fest, dass der Mann mit einem Untersuchungshaftbefehl von der Justiz gesuchtwurde. Demnach ist der Mann dringend verdächtig, mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge unerlaubt Handel getrieben zu haben. Ein Gericht hatte deshalb die Untersuchungshaft angeordnet und nach ihm fahnden lassen.

Der 26-Jährige wurde verhaftet und heute Nachmittag einem Haftrichtervorgeführt. Im Anschluss wurde er von der Bundespolizei in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Lese-Modus