Titelbild
Der Koffer war randvoll gefüllt mit insgesamt 197 Schachteln eines rezeptpflichtigen Schmerzmittels. Foto: Bundespolizei
RZ. Bunderneuland - 05. Februar 2020

Polizei stellt 19.620 Tabletten sicher

Rezeptpflichtige Medikamente in offenbar herrenlosem Koffer entdeckt

Bei der Kontrolle eines Busses am deutsch-niederländischen Grenzübergang in Bunderneuland sind Bundespolizisten in der vergangenen Nacht auf einen offenbar herrenlosen Koffer mit 19.620 Tabletten eines rezeptpflichtigen Schmerzmittels gestoßen. Die Medikamente wurden sichergestellt, wie die Bundespolizei heute mitteilte.

Nach der Einreise aus den Niederlanden hielten die Beamten den international verkehrenden Fernreisebus gegen 2.30 Uhr an und entdeckten bei der Überprüfung im Gepäckraum einen Koffer, der randvoll mit den Medikamenten gefüllt war. Insgesamt 197 Schachteln mit 19.620 Tabletten des Schmerzmittels aus der Gruppe der Opioide befanden sich darin.

Die Arzneimittel wurden sichergestellt, ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Die abschließenden Ermittlungen in diesem Fall führt das Zollfahndungsamt Essen am Dienstsitz in Nordhorn.

Lese-Modus