Titelbild
Ein 57-jähriger Mann aus Bunde reagierte schnell nach einem Betrug am Telefon und konnte so größeren Schaden verhindern. Die Polizei warnt davor, Anrufern Daten preiszugeben. Foto: Pixabay
RZ. Bunde - 23. Juli 2021

Betrüger bucht Geld vom Konto ab

Fall in Bunde: Polizei rät zu Vorsicht

Ein Betrüger hat sich am Telefon als Mitarbeiter einer Softwarefirma ausgegeben und einen 57-Jährigen aus Bunde fast um einen Geldbetrag im vierstelligen Bereich gebracht.
Am Donnerstag gegen 14 Uhr bekam der Mann, der im Schlehenweg in Bunde wohnt, den Anruf. Der unbekannte Anrufer berichtete dem Mann von einem Hackerangriff. Um weitreichende Folgen zu verhindern, benötige er mehrere Daten von ihm, unter anderem seine Personalien, ein Foto seines Personalausweises, seine Zugangsdaten für einen Online-Bezahldienst, seine Bankdaten und eine Transaktionsnummer.
Daraufhin buchte der Täter Geld im vierstelligen Bereich vom Konto des Bunders ab. Als der 57-jährige Mann das bemerkte, stornierte er sämtliche Zahlungen und ließ seinen Ausweis entwerten. Schäden sind damit nicht entstanden.
Die Polizeiinspektion Leer/Emden warnt davor, dass es in letzter Zeit vermehrt zu Betrugsanrufen kommt. »Lassen sie sich nicht auf ein solches Gespräch ein und geben Sie niemals sensible Daten wie Zugangsdaten oder Transaktionsnummern über das Telefon weiter«, rät die Polizei.

Lese-Modus