Freitag, 07. August 2020
Titelbild
Ein 27-Jähriger, der mit Haftbefehl gesucht wurde, ist der Polizei bei einer Kontrolle an der Autobahn 28 ins Netz gegangen. Foto: Archiv
RZ. Bunde - 27. April 2020

In Bunde klickten die Handschellen

27-Jähriger mit Haftbefehl gesucht

Beamte der Bundespolizei haben am Sonntagnachmittag in Bunde einen 27-Jährigen verhaftet. Er hatte gegen seine Bewährungsauflagen verstoßen und wurde mit Haftbefehl gesucht.

Im Rahmen der verstärkten grenzpolizeilichen Überwachung hatten die Beamten den Wagen des 27-jährigen Deutschen nach seiner Einreise aus den Niederlanden gegen 16.20 Uhr an der Autobahn 280 angehalten und überprüft.

Die Überprüfung der Personalien des Fahrers ergab, dass der 27-Jährige mit einem Sicherungshaftbefehl der Strafvollstreckungskammer des Landgerichts Osnabrück gesucht wurde.

Er war im November 2018 wegen Computerbetruges zu einer Freiheitsstrafe von neun Monaten verurteilt worden. Die Vollstreckung der Reststrafe war zur Bewährung ausgesetzt worden.

Weil der 27-Jährige seinen Bewährungsauflagen nicht nachgekommen war und sein Aufenthaltsort unbekannt war, hatte das zuständige Gericht einen Sicherungshaftbefehl gegen ihn erlassen.

Die Bundespolizisten führten den Mann noch am Sonntag einem Haftrichter vor. Im Anschluss wurde der Mann in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Lese-Modus