Freitag, 28. Juli 2017
Titelbild
Die Feuerwehren aus Wymeer-Boen und Bunde löschten am Sonntag einen brennenden BMW auf der Autobahn 31. Foto: Archiv
RZ. Stapelmoorerheide - 16. Juli 2017

Großeinsatz auf der Autobahn 31

BMW durch Feuer komplett zerstört

Am Sonntagmittag ist auf der Autobahn 31 zwischen den Anschlussstellen Papenburg und Rhede in Fahrtrichtung Meppen ein BMW in Brand geraten.

Die Fahrerin bemerkte das Feuer während der Fahrt und stoppte den Wagen auf den Seitenstreifen der Autobahn. Sie und ihre Beifahrerin konnte den in Flammen stehenden Wagen noch rechtzeitig unverletzt verlassen.

Die Feuerwehren aus Wymeer-Boen und Bunde rückten wenige Minuten später mit insgesamt vier Fahrzeugen an. Hinter der Einsatzstelle hatte sich schnell ein Rückstau gebildet. »Dank des beispielhaften Verhalten der Autofahrer, die sofort eine Rettungsgasse gebildet hatten, konnten die Feuerwehren ohne Verzögerung durch den Stau fahren«, findet die Kreisfeuerwehr lobende Worte in ihrem Einsatzbericht.

Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrleute stand der BMW bereits komplett in Brand. Wenige Minuten nach dem eingeleiteten Löschangriff war das Feuer aber unter Kontrolle. Der BMW wurde durch den Brand nach Mitteilung der Feuerwehr vollständig zerstört. Während der Löscharbeiten musste die Autobahnkurzzeitig voll gesperrt werden. Nach etwa eineinhalb Stunden konnte die Feuerwehr dann nach Ende dieses Einsatzes wieder abrücken. Über die Ursache des Feuers ist bislang nichts Näheres bekannt.

Lese-Modus