Ein Grund zum feiern
  • Möbelhaus Groenewold
  • Küchen und Wohnhaus Bunde
  • Gasthof Tepe
  • Hanrath Gruppe
  • Hotel-Restaurant Hilling
  • Markthalle Papenburg GmbH
  • Braut- und Abendmoden Hanneken
  • Brautparadies Jordan
  • Modehaus Meiners
  • Modehaus Borchers
  • Koenen´s Gartencenter
  • Hotel-Restaurant Knotenpunkt
  • Hemmes Küchen
  • Partyservice Thieke
  • Textilhof Diedrich Louis
  • Taxi- & Mietwagen de Hoog
  • Gaststätte und Saalbetrieb Schulte-Lind
  • Bekleidungshaus Wilkens GmbH
  • Fleischerei de Vries
  • Mietwagen Hilbrands
  • Blumengalerie Wenninga
  • Hautnah Kosmetik und Fußpflege
  • Hotel am Rathaus
  • Haarmony
  • Fleischerei Kröger
  • Modehaus Tido Müller
  • Restaurant Moin Moin
  • Fleischerei Leggedör
  • Kreative Haarmode
  • Braut-Boutique
Donnerstag, 23. März 2017
Titelbild
RZ. Bunderneuland - 06. März 2017

Bundespolizei nimmt Mann bei Kontrolle eines Reisebusses in Bunderneuland fest

43-Jähriger mit drei Haftbefehlen gesucht

Bundespolizisten haben in der Nacht zum Sonntag auf dem Rastplatz in Bunderneuland einen mit mehreren Haftbefehlen gesuchten 43-Jährigen festgenommen. Der Mann muss jetzt für rund zwei Monate in Haft.  Der Mann war mit einem international verkehrenden Reisebus über die Autobahn 280 aus den Niederlanden nach Deutschland eingereist.  Gegen 23 Uhr war der Bus von Bundespolizisten auf dem Rastplatz Bunderneuland angehalten und im Rahmen der grenzpolizeilichen Überwachung kontrolliert worden.

Die Überprüfung der Personalien im polizeilichen Fahndungssystem ergab, dass gegen den 43-jährigen marokkanischen Staatsangehörigen gleich drei Haftbefehle vorlagen.

In zwei Fällen war der Mann wegen Betrug und Diebstahl verurteilt worden und muss zusammengefasst noch eine 64-tägige Ersatzfreiheitsstrafe verbüßen, da er die jeweiligen Geldstrafen nicht bezahlt hatte. Darüber hinaus bestand noch ein Haftbefehl nach dem Aufenthaltsgesetz. Der Mann soll in seine Heimat abgeschoben werden. Der 43-Jährige wurde festgenommen und in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Ferner interessierten sich die Staatsanwaltschaften in Leipzig und Saarbrücken in Fällen von Diebstahl für den derzeitigen Aufenthaltsort des Mannes. "Die Erreichbarkeit für die nächsten zwei Monate konnte den Justizbehörden nun mitgeteilt werden", schreibt die Bundespolizei.

Lese-Modus
Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten!